Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

UNESCO-Internationale Begegnungen

Was verstehen die UPS -Schulen unter dem Punkt Internationale Begegnungen / Interkulturelles Lernen ?

  • Interesse für fremde Kulturen entwickeln, andere Kulturen und Lebensweisen kennen lernen und achten
  • Lernen, andere Perspektiven in Zusammenhängen zu erkennen, einzunehmen und Empathie zu entwickeln
  • Den erweiterten Kulturbegriff der UNESCO verstehen: Kulturpluralismus, Kultur als Tradition, Kommunikation und Zukunftsperspektiven
  • Respekt, Toleranz und Wertschätzung als Grundeinstellung entwickeln und danach handeln

Aktuelles: Informationen über Freiwilligendienste, Austauschjahr, Praktika, Studium, Au-Pair etc., z.B. über  www.weltweiser.de

Interesse für fremde Kulturen entwickeln, andere Lebensweisen kennen lernen und achten, aber sich vor diesem Hintergrund auch selbst zu reflektieren - all dies wird durch internationale Begegnungen möglich. Zwei wichtige Leitlinien der UNESCO-Projektschulen, nämlich interkulturelles und globales Lernen, finden sich am GZE in folgenden Projekten:

Frankreichaustausch:

Frankreichaustausch:

RhododendronPflanzung

Auch in diesem Jahr fand im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Austauschs wieder ein Austausch mit Frankreich statt. Er wird  seit nun mehr drei Jahren bei uns am GZE angeboten und erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei unseren Schüler/innen. Weitere Informationen erhalten Sie über Frau Harder oder durch Anklicken des Links.

Von 2008 bis 2012 hatte das Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht einen regelmäßigen Gruppen-Austausch mit Frankreich.

Unsere Partnerschule war die staatlich anerkannte private UNESCO-Projektschule Institution Privée du Sacré-Coeur (ISC) in La Ville du Bois.

Weitere Informationen zum Austausch finden Sie hier.

Berichte in der NWZ:

USA/GB Austausch:

USA/GB Austausch:

Seit 2004 haben bei uns am GZE im Rahmen des GAPP-Programmes Austauschfahrten von Schülern/innen des 10. Jahrganges stattgefunden. Der letzte Austausch mit der Centerville High School in Ohio wurde unter der Leitung von Frau Große und Frau Raabe im Frühjahr und Sommer 2013 durchgeführt.

Der Austausch mit der Starr's Mill High School in Fayetteville/Georgia wurde zuletzt unter der Leitung von Frau Weigand und Herrn Munderloh im Jahr 2010 durchgeführt.

Inzwischen besteht leider auf Seiten der amerikanischen Schulen keine Möglichkeit zur weiteren Durchführung dieser Austausche.

Die Fachschaft Englisch am GZE bemüht sich weiterhin um eine neue Partnerschule in den USA. Anregungen und Ideen werden von Frau Große und Frau Weigand gerne angenommen.

Erstmalig hat das GZE im Schuljahr 2015/16 ein Schüleraustauschprogramm im Fach Englisch für den 8. Jahrgang angeboten. 17 Schülerinnen und Schüler waren im März 2016 in England, um dort mit ihren Austauschpartnern in Crediton die Queen Elizabeth’s School zu besuchen. Der Gegenbesuch fand im Juni statt. Auch 2017 wird dieser Austausch durchgeführt. Das Programm wendet sich v.a. an besonders begabte Schülerinnen und Schüler im Fach Englisch und wird von Frau Michel organisiert.

 

Guatemala/Spanien:

Einzelaustausch mit Guatemala am GZE:

Seit dem Jahr 2003 kommen jedes Jahr Schüler/innen aus Guatemala in die Region Bad Zwischenahn-Edewecht und Oldenburg.

Auf der ganzen Welt und auch in Mittelamerika gibt es „Deutsche Schulen“, in denen deutsche Kultur und Sprache gepflegt werden. Um den dortigen Schülern eine persönliche Erfahrung mit Deutschland zu ermöglichen, kommen aus vielen dieser Schulen jedes Jahr Schülergruppen hierher. Sie suchen Familien, die bereit sind, sie als zusätzliches Kind (zwischen 11 und 18 Jahren) für fünf Wochen im November/Dezember aufzunehmen.

Eine Bezahlung der Gastfamilien erfolgt nicht, dafür ist ein Gegenbesuch, z.B. in den Sommerferien, möglich.

Durch den Deutschlandaufenthalt sollen die Schüler ihre Sprachkenntnisse erweitern, das Leben in einer deutschen Familie und natürlich auch eine deutsche Schule kennen lernen. Spanisch ist für die meisten die Muttersprache; neben Deutsch lernen sie aber auch noch Englisch in der Schule.

Besuch aus Guatemala 2011:

Vom 13. November bis 16. Dezember 2011 war eine recht große Gruppe aus Guatemala bei uns im Ammerland und in Oldenburg zu Gast – Zeichen für das große Interesse, das zurzeit in Mittelamerika an der deutschen Sprache und Kultur besteht. Neun Schüler/innen besuchten in den Klassen ihrer Gastgeber das GZE und drei waren am Alten Gymnasium Oldenburg.

Besuch aus Guatemala 2012:

In diesem Jahr waren acht Schüler/innen aus Mittelamerika vom 10. November bis zu 15. Dezember 2012 bei uns. Fünf saßen in Bad Zwischenahn mit ihren Gastgeschwistern in einer Klasse, einer in  Edewecht und zwei in Oldenburg. Herzlichen Dank an die Gastgeber!

Besuch aus Guatemala 2013:

Vom 11. November bis 13. Dezember waren sechs Schülerinnen und Schüler aus Guatemala bei uns zu Gast: Die Klassen 7d, 7b, 8b, 9e und 10b haben bis zum 13. Dezember jeweils einen oder zwei Gastschüler in ihre Klassengemeinschaft aufgenommen. Inzwischen sind alle wieder gut in Guatemala angekommen. Herzlichen Dank an alle Gastgeber!

Besuch aus Guatemala 2014:

Wieder sind einige Schülerinnen zu Besuch bei uns. Natalia und Gabriela besuchen die Hauptstelle des GZE in Bad Zwischenahn in der Klasse 10f und 7c; Lucia und Ana sind in Edewechter Klassen: 8g und 7e. Zwei Jungen, Juan und Sebastian besuchen das Alte Gymnasium und das Herbartgymnasium in Oldenburg. Herzlich willkommen und alles Gute für die fünf Wochen in Deutschland!

Zwei der deutschen Gastgeber wollen zu Ostern bzw. in den Sommerferien einen Gegenbesuch in Guatemala machen.

Besuch aus Guatemala 2015:

Vom 14.11. - 19.12. befindet sich wieder eine Gruppe von 11 Schüler/innen aus Guatemala im Bereich Ammerland/Oldenburg. An der Hauptstelle in Bad Zwischenahn sind 3 Gäste, in Edewecht 4, am Gymn. WST einer und am Alten Gymnasium Oldenburg 3 guatemaltekische Schüler/innen.

Besuch aus Guatemala 2016

2016 hatten wir sechs Schüler/innen zu Besuch: Vier von ihnen waren am GZE und zwei am Alten Gymnasium in Oldenburg.  Wer sich 2017 für die Aufnahme eines Schülers/einer Schülerin interessiert, wende sich bitte per Mail an Frau Weigand. Die Gäste kommen immer Mitte November und bleiben fünf Wochen bis kurz vor Weihnachten.

Spanien:

Unsere Partnerschule aus dem Comeniusprojekt, das Institut Gorgs in Cerdanyola del Vallès bei Barcelona, ist an einem Austausch mit dem GZE interessiert. Denkbar ist eine vorbereitende Arbeitsgemeinschaft mit einem jeweils ca. einwöchigen Besuch in Barcelona und einem Gegenbesuch in Bad Zwischenahn. Voraussetzung ist jedoch eine Gruppe von ca. 16 Schülern/innen aus dem 9. Jahrgang, die für ein Jahr an dem Projekt arbeiten wollen. Bei Interesse bitte bei Frau Weigand melden.

Comenius Projekt:

Comenius Projekt am GZE:

Welche Ziele verfolgt das Programm COMENIUS?

    Die europäische Integration gestalten und den Herausforderungen der Globalisierung begegnen: Wer dafür Verständnis wecken möchte und junge Menschen beim Erwerb von Fähigkeiten und Kompetenzen unterstützen will, die für ihre persönliche Entfaltung, ihre Beschäftigungschancen und eine aktive Bürgerschaft erforderlich sind, muss Europa im Unterricht und in der Schule erfahrbar machen und die Qualität der schulischen Bildung sicherstellen.

  • Verbesserung und Steigerung der Mobilität von Schülern und Lehrkräften in verschiedenen Mitgliedstaaten
  • Förderung und Intensivierung von Partnerschaften zwischen Schulen in verschiedenen Mitgliedstaaten, so dass bis 2010 mindestens 3 Millionen Schüler an gemeinsamen Bildungsaktivitäten teilnehmen werden
  • Förderung des Fremdsprachenlernens, von innovativen IKT-basierten Inhalten und Diensten sowie besserer Lehrtechniken und -methoden
  • Förderung der Qualität und der europäischen Dimension der Lehrerbildung
  • Verbesserung pädagogischer Ansätze und der Schulverwaltung

    (aus: http://www.kmk-pad.org/programme/comenius.html#c5021)

Planung des Projekts am GZE:

Thema: Schätze der Heimat - Schulen entdecken europäisches Welkultur- und Weltnaturerbe.

Vom 15-17 Januar 2012 fand unter Leitung von Frau Kilian und Herrn Trümer ein Vorbereitungstreffen in Bad Zwischenahn statt. Gäste von Schulen Tschechien, Frankreich (Limoges und La Réunion) und Spanien waren zu Besuch. Verttreter aus Rumänien waren per Telefonkonferenz anwesend.

Ideen und Vorschläge:

    Projekte an die Seminarfächer (Tschechien, Rumänien) oder an AGs (Réunion, Limoges, Spanien) binden
        Facharbeitsthemen
        Inhalte der Semester
    Seminarfahrten und Besuche der AG-Gruppen in die Austauschschulen machen
        Weltkulturerbe und/oder Weltnaturerbe besichtigen
        Schüler werden auch in Bad Zwischenahn aufgenommen
    Projekttage 2014 an das Programm binden
        Schulen alle gemeinsam zu den Projekttagen 2014 einladen ("Die Welt kommt nach Bad Zwischenahn"

Inzwischen haben alle Gruppen die Arbeit am Projekt aufgenommen. Nähere Informationen finden sich HIER

Gastschüler am GZE:

Gastschüler am GZE:

Schuljahr 2017/18:

Daniel Richards, Exeter, UK (3. - 11.8.17), Jg. 10

Sasha Anossovitch, Melbourne, Australien (4.9. - 30.11.2017), 10c

Attila Gabór Szabó, Ungarn (21.8. 17 - 27.6.18), Jg. 11

Adrian Javier Leal Rubio,  Guatemala (1.11. - 8.12.17), 7g

Paula Daniela Leal Rubio, Guatemala (1.11. - 10.11.17), 10d

Anna Prats Bachiller, Barcelona, Spanien (21.8. - 25.8.17), 10d

Emiliano Sánchez Martínez, Mexiko (3.8.17 - 27.6.2018), 10a

Schuljahr 2016/17:

Alejandra Karolina Torres Quiroz, Ecuador (29.8.16 - 21.6.17), 10a

Julia Maria Hurtado, Bolivien (10.9.16 - 10.1.17), 10b

Julia Rodrigues de Moraes Sarmento, Brasilien (23.5. - 20.11.2016), Jg. 10/11

Schuljahr 2015/16:

Juan Pablo Pedroza Hernandez (Mexiko): Schuljahr 2015/16, Klasse 10f

Schuljahr 2014/15:

aus Mexiko: Javier Saucedo (Schuljahr 2014/2015)

aus den USA: Naomi Nabahe (11.9.14 - 15.6.2015)

aus Südafrika: Tegan Waller (11.5. - 27.7.15), Klasse 6h

aus den USA: Téa Oltjenbruns (8.6. - 26.6.15), Klasse 5d

Schuljahr 2013/14:

aus Mexiko: Sebastian Macht (10d) und Raquel Acosta Rosas (10a)

aus Guatemala:  17.10. - 13.12.2013: Lourdes Ponce Molina (10b)

aus Chile: Alonso Silva Espinoza: 16.12.13 - 11.02.2014 (10b)

aus Australien: Ellicia Klimek (28.4. - 24.6.14) und Amelia Byrne (18.4. - 27.6.14)

aus Dänemark: Aliya Thomas (1.3.2013 - 24.6.2014)

aus Italien: Elia Marchi (21. - 30.7.14)

 

 

Wie hängen Projekte/ AGs dieser Art mit den Zielen der UNESCO-Projektschulen zusammen?

UPS-GZEneu2013 150pxInterkulturelles Lernen

  • Interesse für fremde Kulturen entwickeln, andere Kulturen und Lebensweisen kennen lernen und achten
  • Lernen, andere Perspektiven in Zusammenhängen zu erkennen, einzunehmen und Empathie zu entwickeln
  • Den erweiterten Kulturbegriff der UNESCO verstehen: Kulturpluralismus, Kultur als Tradition, Kommunikation und Zukunftsperspektiven
  • Respekt, Toleranz und Wertschätzung als Grundeinstellung entwickeln und danach handeln

All das sind Ziele der UNESCO Projektschulen und hier werden diese ein Stück weit verwirklicht. Gelangen Sie hier zu den Seiten der UNESCO-Projektgruppe am GZE.

 

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t