Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Tamiga Projektbeschreibung

Klicken Sie Sich durch die Reiter, um mehr mehr über das Projekt, die Projektgruppe und deren Ziele zu erfahren.

Die Entstehung des Projektes:

Die Entstehung des Projektes:

1992 befasste sich ein Politik-Leistungskurs mit Entwicklungspolitik. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten dabei den Wunsch, konkrete Hilfe für Menschen in Entwicklungsländern zu leisten. So entstand das „Tamiga-Projekt“. Grundsätze des Projektes sind Achtung und Verständnis gegenüber der Kultur und der Lebensweise der Menschen in Entwicklungsländern.

 

 

 

Die Ziele:

Die Ziele:

Stärkung der Bildung durch den Bau und die Unterstützung einer Grundschule und Verbesserung der Lebensbedingungen in Tamiga, einem Dorf in Burkina Faso am südlichen Rand der Sahelzone. Dabei sollen direkte Kontakte helfen, die Menschen und ihre Situation verstehen zu lernen.

Weitere Ziele:

Frauen am MahlsteinRegelmäßige Reisen nach Tamiga zeigen, dass sich das Engagement der Schüler, den Kindern in Tamiga zu helfen, das Lesen und Schreiben zu erlernen, lohnt. Der Bau der Primarschule zu einer sechsklassigen Schule ist abgeschlossen. Leistungsstarken  Schülern und Schülerinnen wird der Besuch weiterführender Schulen durch Stipendien ermöglicht. Wünschenswert ist auch der Aufbau eines beruflichen Ausbildungsganges.
Die Reise nach Tamiga im Jahr 2003 hat jedoch auch deutlich gemacht, dass nicht nur Bildungsarbeit von Nöten ist, sondern aufgrund schlechter Ernten auch Hungerhilfe. Daher wurde der Aufbau einer selbstverwalteten Getreidebank finanziert. Die Bewohner Tamigas kaufen z.B. Hirse dann ein, wenn sie auf dem Markt günstig angeboten wird und geben sie zum Einkaufspreis wieder ab, wenn sie knapp und teuer ist.
Die vorhandene Gesundheitsstation wurde im Herbst 2006 durch einen Wirbelsturm vollständig zerstört. Die Steuerungsgruppe des Dorfes hat bei unserem Besuch im Januar 2007 den Neuaufbau der Station als besonders dringlich bezeichnet. Inzwischen wurde eine neue Gesundheitsstation für 13.000 € neu aufgebaut. Eine Dorfbewohnerin und ein Dorfbewohner wurden bereits zu Gesundheitshelfern ausgebildet.

Im Nachbarort Nassere gibt es eine vom Staat unterhaltene Gesundheitsstation, die dringend saniert werden muss. Bei unserem Besuch im Januar 2009 wurde erörtert, ob und wie Hilfen für eine verbesserte medizinische Grundversorgung für den Ort und damit auch für die Bewohner Tamigas gegeben werden könnten.

Während der Reise 2011 wurde das Krankenhaus in Kongoussi besucht. Während der Besichtigung wurde klar, dass das baufällige Laborgebäude eine Möglichkeit zur Investition bietet. 2013 soll der Bau des Laborgebäudes abgeschlossen sein, so dass damit auch die medizinische Versorgung in Tamiga abgesichert ist. Dabei sollen Kooperationsverträge geschlossen werden, so dass beispielsweise eine Schuleingangsuntersuchung von medizinischen Fachkräften in Tamiga durchgeführt wird.

Schülerinnen und Schüler, die einen erfolgreichen Besuch der Primarschule nachweisen können haben zukünftig nicht nur die Möglichkeit im Nachbardorf Nazeree eine weiterführende Schule zu besuchen, sondern auch in Tamiga. Bei der Reise 2013 ist dieser Neubau als Ziel für Tamiga formuliert worden.

Die Reise 2017 brachte eine weitere Komponente in die Arbeit des Fördervereins. Einerseits rückte die wirtschaftliche Entwicklung (insbesondere der weiblichen Bevölkerung) in den Vordergrund. Diese versucht der Verein durch Mikrokredite zu fördern, ein neues Feld für alle Beteiligten. Eine Fotoaktion bei der die Kinder der Grundschule mit Einwegkameras ausgestattet einen Tag lang Fotos von ihrer Lebensrealität machen konnten. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Tages der offenen Tür und in den Standorten des GZE ausgestellt werden. Die Fotoaktion soll die Perspektive auf die persönliche Realität der Schülerinnen und Schüler in Tamiga richten. Im Herbst 2017 wird die 1. Klasse der Grundschule in Tamiga im Rahmen einer "Schuleingangsuntersuchung" untersucht werden, um mögliche Vorerkrankungen zu diagnostizieren und behandeln zu können.

 

Was wurde erreicht?

Was wurde erreicht?

Karte Burkina FasoTamiga, das ist ein Dorf mit ungefähr 1000 Bewohnern im westafrikanischen Burkina Faso in der Provinz Bam. In den Dorf gab es keine Schule.

KlassenbildDurch das nachhaltige Engagement vieler Schülerinnen und Schüler und einiger Lehrer am Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht konnte in dem Dorf eine vollständige Primarschule aufgebaut werden, in der zurzeit 191 Mädchen und Jungen regelmäßig durch drei Lehrer unterrichtet werden.
Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation der Bevölkerung in Tamiga waren der Aufbau einer Getreidebank und der Bau von Brunnen. Der Neuaufbau der von einem Wirbelsturm zerstörten Gesundheitsstation konnte 2008 abgeschlossen werden.

Wie kann ich helfen?

20050156

Wie kann ich helfen?

1. Spenden Sie auf unser Spendenkonto.

Förderverein für Schulpartnerschaften in Entwicklungsländern e.V.
Kto-Nr.: 421 36 150
BLZ: 280 501 00 (LzO)

Auf Wunsch bekommen Sie gerne eine Spendenquittung ausgestellt.

 


2. Treten Sie dem Förderverein bei.

Beitrittserklärung für den
Förderverein für Schulpartnerschaften
in Entwicklungsländern e.V.
Hier als pdf-Datei
 

20050176

3. Engagiere Dich in der Tamiga AG.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder in der Tamiga-AG.

Die einzigen Vorraussetzungen sind:

  • Ihr müsst mindestens in der 6. Klasse des GZE sein und
  • solltet Spaß am Organisieren, Gestalten und am Verändern der Dinge haben.

Wollt Ihr mithelfen oder einfach nur mal hineinschnuppern, müsst ihr euch einfach nur an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in der Schule wenden.

 


4. Werben Sie für uns auf Ihrer Homepage.

Um uns bekannter zu machen würden wir uns freuen, wenn Sie den unten stehenden Banner speichern (rechte Maustaste -> speichern unter...) und ihn auf Ihre eigene Homepage mit folgendem Quelltext stellen:

<a href="http://www.tamiga.de" target="Eine Schule für Tamiga"><img SRC="banner.gif" height=101 width=356></a>

Förderverein-Infos

Logo rund 500pxHier erhalten Sie Informationen zum Förderverein für Schulpartnerschaften in Entwicklungsländern e.V.

--> aktuelle Satzung

--> Beitrittserklärung

 


Weitere Informationen per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

spenden1

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Schule 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t