Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Theater-AG

Aktuelles:

 

Allgemeine Informationen zur AG:

Allgemeine Informationen zur AG:

Theaterarbeit ist anstrengend, macht Spaß, heißt Lampenfieber und Glück! Die Theater - AG des GZE

Leitung:

Die Theater-AG wird geleitet von Herrn Leu ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Proben:

Probetermine sind in der Regel mittwochs in der 9. und 10. Stunde im Forum des GZE.

News:

News:

Das neue Stück der Theater-AG: "Macbeth3"

Der Inhalt des „Macbeth“ in kurzer Zusammenfassung:

Drei Hexen prophezeien dem ruhmreichen schottischen Feldherrn Macbeth, dass er einst König werden wird und entfachen in ihm den Ehrgeiz, diese Idee auch in die Tat umzusetzen. Dies aber bedeutet nichts weniger, als dass er zum Königsmörder werden muss. Angestachelt von seiner machtbewussten Frau, der Lady Macbeth, begeht Macbeth den Mord tatsächlich und erwirbt auf diese Weise die Königskrone. Doch was der Titelheld schon befürchtet hat, tritt ein: Mit der einen bösen Tat ist es nicht getan. Von Misstrauen und Angstgefühlen getrieben, mordet Macbeth immer weiter. Während die Lady an Schuldgefühlen zerbricht, entwickelt er sich zum brutalen Gewaltmenschen, sodass sich der Widerstand der Schotten formiert, die dann, mit den Engländern verbündet, gegen den Tyrannen in die Schlacht ziehen. Am Ende stirbt Macbeth, einsam und desillusioniert.

Die Themen des Stücks wie Machtgier, übersteigerter Ehrgeiz, Schuld, Gewalt und Tod mögen nach schwerer Kost klingen, aber keine Sorge: „Macbeth“ ist auch ein populäres Unterhaltungsstück mit Action, Krach, Liebe, Blut und Hexenzauber, in dem sich auch einiges an Humor entdecken lässt.
Ein echter Shakespeare-Klassiker also.

 

Ticketverkauf für die Aufführungen von "Macbeth3" startet am Donnerstag, 12. Juni 2014.
Hier schon mal das Veranstaltungsplakat ansehen:Plakat Pol Macbethneu1



AG auf Reisen
Wir planen mal wieder eine Bildungsreise. Am 27. Mai 2014 machen wir uns auf nach Osnabrück, die spielen dort am Theater das schottische Stück, mal sehen, ob wir da nicht noch etwas in den letzten Probenmonat mitnehmen können. Wahrscheinlich wird uns unsere Version am Ende aber wohl irgendwie lebendiger vorkommen ;-). Wir sind gespannt.

März 2014: Blutige Hände in der Arena
Am zweiten Märzwochenende haben wir ein erneutes Intensiv-Probenwochenende durchgeführt, alles in allem ganz erfolgreich, die Szenenkonzepte stehen soweit (bis auf kleinere Ausnahmen). Jetzt gehen wir ans Wiederholen, dafür müssen in den Osterferien die Texte gepaukt werden.
Wir arbeiten jetzt durchgehend mit dem Arena-Konzept und werden immer wieder vor neue Probleme gestellt, erleben aber auch die großen Chancen und Vorzüge dieser Bühnenvariante.
Erstmalig haben wir auch mit dem Kunstblut gespielt und experimentiert. Das Zeug ist nicht schlecht, sieht aber leider zu hell aus, fast wie Erdbeermarmelade. Dunkleres Blut muss her zum Mischen, ist auch schon bestellt.

Februar 2014: Wir proben am "Scottish Play"
Vom 08. bis 10. Februar haben wir in Ahlhorn an der Probenfreizeit des GZE teilgenommen. Die Gruppe ist dort noch enger zusammengewachsen.
Die Grundkonzeption der Inszenierung steht und wir sind mittendrin in der konkreten Probenphase. Auch die paar Elemente Bewegungstheater, die wir diesmal mit aufnehmen wollen laufen schon ganz ordentlich. Hierbei hat uns Frau Schütze dankenswerterweise unterstützt (am Wochenende und ist sogar extra nach Ahlhorn rausgekommen). Sogar einige wichtige Kostümteile sind schon genäht. Frau Große und Frau Leu haben ihre Nähmaschinen für uns angeworfen. Vielen, vielen Dank dafür!! Und so sind wir also mitten in der Arbeit und hoffen zur Premiere im Juni fertig zu werden. Am 15./16. März steht auch das nächste Probenwochenende ins Haus.
Schaut doch mal wieder rein!!!

 

Oktober 2013: It`s Shakespeare!!!
Getreu unserem Motto der diesjährigen Saison, "Klassiker reloaded", haben wir uns am letzten Probentag vor den Herbstferien in Gruppen mit je einem Klassiker von Sophokles, Shakespeare und Schiller (die drei großen S, ha!) beschäftigt und die Stücke in kleinen Improvisationen einander vorgestellt. Letztlich fiel das Votum der Gruppe recht eindeutig zugunsten Skakespeares aus. Und so werden wir uns mit dem ersten Probenwochenende Anfang November daran machen, ein ziemlich gruselig-düsteres schottisches Stück (mehr darf man, ihr wisst schon, nicht sagen), auf unsere Weise in Szene zu setzen. Bis dahin stehen aber noch ein paar Proben zu den Basics auf dem Programm.

17. Januar 2013:
Die Theater-AG auf Bildungsreise: Ziel war das Bremer Theater am Goetheplatz, wo wir uns bei der Gesellschaftskomödie "Die Affäre in der Rue de Lourcine" Anregung und Anschauung in Sachen Körperarbeit, Präsenz und Reduktion holen konnten. Darüber hinaus ein sehr launiger und skurriler Theaterabend. Das hat sich gelohnt.

Glückwunsch an unsere AGler Marina, Ida, Sina (assoziiertes Mitglied), Amelie, Vivien und Merle, die anlässlich des Kulturabends des 12.Jahrgangs (9.11.) mit Bravour und viel umjubelt ihr selbst verfasstes Dramolett "Schiller. Die Geburt eines Helden" zur Aufführung gebracht haben. Dabei stellten sie einmal mehr die Alltagstauglichkeit Schillers unter Beweis, indem sie ausschließlich aus dessen Zitatenschatz eine urkomische Szene im Kreißsaal entwickelten. Klasse, Mädels, wir haben viel gelacht.

Bisherige Aufführungen:

Bisherige Aufführungen:

 

 

2017

"Die Räuber" (Frei! - nach Schiller)

Spielleitung: Herr Leu

Musikalische Beratung: Frau Große

2016

"Night Shifters" (Eigenproduktion)

Spielleitung: Herr Leu

Musikalische Leitung: Frau Große

2015

"Who the f*** is Alice?" nach Lewis Carroll

  Spielleitung: Frau Helbig und Herr Leu. 
  Mit der "White Rabbit Band" unter Leitung von Frau Große und Herrn Stade

2014

Shakespeare: "Macbeth3", unter der Leitung von Herrn Leu

2013

Helmut Krausser: "Haltestelle. Geister", unter der Leitung von Herrn Leu

2012

Bertolt Brecht/ Kurt Weill: "Die Dreigroschenoper", unter der Leitung von Herrn Leu. Musikalische Leitung: Frau Marquart und Frau Große.

  • Plakat der Aufführung

2011

Georg Büchner: „Leonce und Lena", unter der Leitung von Herrn Leu

2010

Juli Zeh: „Corpus Delicti", unter der Leitung von Herrn Leu

2009

„Cabaret" (Masteroff, Kander, Ebb, Gilbert); Musikalische Leitung: Frau Marquart und Frau Große, Schauspiel: Frau Helbig und Herr Leu

2008

Woody Allen: „Bullets over Broadway", unter der Leitung von Frau Helbig und Herrn Leu (FOTOS)

2007

Shakespeare: „Der Sturm", unter der Leitung von Emmy Helbig und Andreas Leu
Kekse" unter der Leitung von Konstantin Bock, 12. Jahrgang
Kunst" von Yasmina Reza unter der Leitung von Konstantin Bock, 13. Jahrgang

2006

"Faust" nach Goethe (Schauspiel mit Musik); unter der Leitung von Emmy Helbig und Andreas Leu, unterstützt durch die Schulband des GZE, angeleitet durch Thomas Stade

2005

Urs Widmer: „Top Dogs", unter der Leitung von Emmy Helbig

2004

Bunter Abend

2003

SchülerInnen (Musical)

2002

Shakespeare: „Sommernachtstraum"
Schreibwerkstatt des GZE

2001

Shakespeare: „Sommernachtstraum", unter der Leitung von Emmy Helbig

2000

"Peter Pan" (Schauspiel mit Musik), eine Aufführung der Theater AG und der Schulband
Der Inhalt des Stückes: die Geschichte des Jungen Peter, der nicht erwachsen werden will, der nicht in die Schule gehen will und lieber Abenteuer auf der Insel Niemandsland erleben will.

1999

Pierre de Beaumarchais: „Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit", Leitung: Emmy Helbig

Weihnachten 1997

Weihnachtskabarett in Zusammenarbeit mit dem Chor

Mai 1997

Oscar Wilde: „Bunbury oder Die Notwendigkeit"

Seit 1996 wird die Theaterarbeit der AG unterstützt durch das freiwillige Engagement eines Studenten, eines ehemaligen Schülers unserer Schule, der jetzt (2002) an der Universität Oldenburg Deutsch und Geschichte studiert: Colin Luers.

Fundus:

 

 

 

 

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Schule 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t