Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Fitness auf dem Stundenplan

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

2007 05 16 - Fitness auf demGymnasium bietet Ernährungsberatung für Eltern und Morgenläufe

BAD ZWISCHENAHN Eltern nehmen Informationsangebot dankbar an. Bis zu 100 Schüler beteiligten sich an den Morgenläufen.

Um die gesunde Ernährung von Kindern, aber auch von Erwachsenen ging es im Forum der Realschule Bad Zwischenahn. Wie in der Gesamtkonferenz beschlossen, nimmt das Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht (GZE) an dem von Werder Bremen initiierten Projekt „100 % fitte Schule: Fitte Körper – fette Punkte" teil.

Die Informationsveranstaltung zum Thema „Gesunde Ernährung" fand im Rahmen eines allgemeinen Elternabends statt und stieß auf reges Interesse. Klaus Friedrich, Schulleiter des GZE , bedanke sich besonders bei den Organisatorinnen der Veranstaltung sowie bei den Sponsoren für die Unterstützung. Was es mit der Überschrift der Einladung „Essen Sie bunt, das hält gesund" auf sich hatte, erläuterte Katrin Kürzel, Ernährungsberaterin der AOK, in einem informativen Kurzvortrag. Unter anderem ging es dabei um den Sinn und Nutzen der Lebensmittelauswahl und um den Inhalt einer gesunden Brotdose. „Bereits Kinder und Jugendliche leiden heute aufgrund veränderter Lebensbedingungen zunehmend an Übergewicht und haben bereits früh mit Folgekrankheiten wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Altersdiabetes zu tun. Weitere Folgeerscheinungen können sich auch in Konzentrationsstörungen, Ungeduld, Allergien sowie in einem Verlust der sinnlichen Wahrnehmungen äußern. Aus übergewichtigen Kindern

werden später häufig übergewichtige Erwachsene", erklärte Katrin Kürzel.

Anhand einer Ernährungspyramide wurden ausgewogene Beispiele einer gesunden Ernährung vorgestellt. Katrin Kürzel warnte aber vor einer Radikalumstellung der Ernährung wie am Beispiel von Vollkornnudeln oder Vollkornreis. „Beginnen Sie vorsichtig mit der Umstellung und mischen Sie erst mal nur einen Teil Vollkornnudeln oder Vollwertreis mit zwei Teilen herkömmlicher Nudeln oder weißem Reis. Man kann nicht von heute auf morgen die gesamte Ernährung verändern, der Geschmack muss sich erst an die Umstellung gewöhnen. Kleine Veränderungen können dabei einen ganz großen Nutzen haben". Eltern sollten dabei immer als Vorbilder fungieren und ihren Kindern ein gesundes Leben mit gesunder Ernährung in Verbindung ausreichender Bewegung vorleben, riet die Ernährungsberaterin.

Dass gesunde Ernährung heutzutage durchaus möglich ist, bestätigt auch Karin Jasper aus Osterscheps aus der Sicht einer Mutter eines GZE-Schülers: „Ich selber bin auf einem Bauernhof in Rostrup aufgewachsen, da war eine gesunde Ernährung mit selbst angebautem Gemüse und Obst ganz normal. Das habe ich auch bei meinen Kindern so beibehalten. Nur manchmal weicht eben die Theorie doch etwas von der Praxis ab. So findet es mein Ältester absolut uncool, morgens noch mit einer Brotdose von Mutter zur Schule gehen. Da wird dann doch schon mal nach dem Unterricht ein Käsebrötchen gekauft. Aber ich, denke das schadet dann bei einer insgesamt gesunden Ernährung auch nicht " so Karin Jasper.

Das GZE in der Presse

Stay home – bleib fit

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t