Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Gutes Tun - Gemeinschaft stärken

11rk1 Hrm GruppenfotoDer Kurs Jahrgang 11 katholische Religion bei Frau Hermann beteiligt sich mit 2 Geschenken an der Wunschbaumaktion 2018.

"Wunschbaum? - Du meinst wohl Weihnachtsbaum?" - Nein, Johanna ist sich sicher: Für sie gehört der "Wunschbaum" ganz fest zu Weihnachten dazu. Geduldig erklärt sie den Mitschülern, was ein Wunschbaum ist: "Der Wunschbaum wird in Bad Zwischenahn vom Verein "Glücksbringer am Meer e.V." organisiert für Familien, die in einer schwierigen finanziellen Lage sind. In der Bibliothek am Meer steht ein Weihnachtsbaum, an dem ganz viele Karten mit Namen von Kindern und mit einem Geschenkwunsch hängen. Man nimmt von dort eine Karte mit, besorgt das Geschenk und gibt es - schön eingepackt - in der Bibliothek wieder ab. Die Kinder werden dann kurz vor Weihnachten zu einer Weihnachtsfeier eingeladen und bekommen ihre Geschenke." 

Nach Johannes Erklärung war klar: Da wollen wir mitmachen!

„Göttliche Gastfreundschaft"

header bg kakaduEin Kakadu-Feature von Magdalene Melchers

Sind Gäste automatisch Freunde? Bedeutet Gastfreundschaft überall auf der Welt das gleiche? Und warum spielt die Gastfreundschaft auch in den unterschiedlichen Religionen seit jeher eine bedeutende Rolle?

Mit solchen und anderen Fragen, die heute auch in unserem Land und interreligiös eine große Bedeutsamkeit haben, hat sich auch die katholische Religionsgruppe der 5b zusammen mit Carsten Schwinde im Religionsunterricht beschäftigt. Julia, Chanice, Vanessa, Tristan, Thore, Nico und Felix haben dann der Kulturjournalistin Magdalene Melchers als Kinderreporter ihre Sichtweisen für die Sendung „Kakadu" erzählt – dem Kinderfunk im bundesweit ausgestrahlten Deutschlandfunk Kultur.

 

Das Feature zur „Göttlichen Gastfreundschaft" wurde am 26.10.2018 im Rahmen des „Kakadu-Entdeckertages" gesendet, ist aber weiterhin auch HIER zu hören.

 header bg

Orientierung finden

OT 2017 GruppenfotoGesucht? Gefunden! - Orientierung

Vom 8 - 10. Mai nahmen 15 katholische Schülerinnen und Schüler des GZE an den Orientierungstagen des BDKJ in Vechta teil.

Anfangs war die Skepsis groß: eine Art „Klassenfahrt" mit unserer Religionslehrerin, Frau Hermann? „Müssen wir da drei Tage beten?" stand in die Gesichter der Schüler geschrieben.
Dann kam die junge, sympathische Schulbetreuerin Sara Thobe vom Jugendhof in Vechta zu Besuch in unsere Klasse, und die erste Vorfreude kam auf. Die Skepsis wich einem kleinen Staunen: „Ok, es geht also um uns?! Wir bestimmen das Programm? Na, warten wir mal ab."

Wir backen eine Kirche

 Kirche von vorn„Wir wollen eine Kirche backen!“  

"Wir wollen eine Kirche backen!"  Ein ungewöhnlicher - und vermutlich nicht ganz ernst gemeinter - Wunsch auf die Lehrerfrage am Anfang des Schuljahres „Was wollt ihr in diesem Schuljahr unbedingt machen?“

Aber man sollte die Kreativität seiner Lehrer nicht unterschätzen. Dergestalt herausgefordert, suchte die Lehrerin Christine Hermann nach Möglichkeiten, mit ihrem Kurs im Fach Religion eine „Kirche zu backen“.

Der Ergänzungsfach-Kurs Katholische Religion setzt sich zusammen aus 21 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 11 und 12. Die Jugendlichen schlugen sich mit ihrer Lehrerin in diesem Schulhalbjahr wacker durch die Themen Gotteserfahrung, Gotteszweifel und Religionskritik. Nach rauchenden Köpfen bei Feuerbach und Marx hatten sich die Schülerinnen und Schüler eine kreative Auszeit in der letzten Stunde des Halbjahres am 21.12.2017 redlich verdient.

Weihnachtsgottesdienst 2015 - Bilder

Schüler gestalten Gottesdienst

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, 11 und 12 des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht gestalteten am 22.12.2015 den ökumenischen Weihnachtsgottesdienst mit kurzen Szenen, Aktionen und Musik.

 

 

Sehen Sie nachfolgend einige Bilder des Gottesdienstes:

Die schönsten Namen Gottes

K1024 winter 010Unsere schönsten Namen Gottes
Klasse 6b/c, Katholische Religion


A    Allmächtiger            der Allwissende
B    der Barmherzige        der Bleibende
C    der Christus               der Chancengebende
D    der Dreifaltige              der Deuter
E    der Erlöser                    der Ehrende
F    der Festigende                der Freundliche
G    der Großartige                 der Gerechte
H    der Helfer                        der Heilige
I     der Intelligente                  der Immer da ist
    Jahwe                                der ewig Junge
K    der König                             der Königliche
L    der Liebende                          der Lebendige
M    der Mächtige                          der Milde
   der Nahe                               der Neugierige
   die Obermacht                       der sich Opfernde
   der Positive                          der Prophet
Q    der Quantenmechaniker         der Quälende
   der Retter                          der Richter
S    der Schöpfer                     der Souveräne
   der Tapfere                      der Transzendente
U    der Unbändige                 der Unsichtbare
V    der Vater                       der Vergebende
  der Weise                     der Wiedererweckende
   X „die Lösung"              X „das, nach dem man sucht"
Z    Zebaoth                     der Zornige

 

Der Religionskurs der Klassen 6b/c hat sich im Unterricht mit dem Bild Gottes auseinandergesetzt. 

Viele Menschen kennen das Gebot "Du sollst dir kein Bild von Gott machen".  Im Unterricht haben wir lange nachgedacht und festgestellt, dass wir Menschen nur in Bildern und Worten denken können. Entsprechend brauchen wir auch "Bild-Worte" von Gott. Aber es muss uns klar sein, dass keines dieser Worte Gott wirklich treffend oder wirklich umfassend umschreibt.

Wie Augustinus sagt: "Wenn nämlich du etwas aussagen willst, und du hast es in Worte gefasst, dann ist es nicht Gott. Wenn du etwas begreifen konntest, dann hast du statt Gott etwas anderes begriffen."

Daher haben wir "unsere" Sammlung der Eigenschaften und Namen Gottes angelegt. So wird deutlich, dass kein einzelnes dieser Worte Gott wirklich fasst, denn immer gibt es noch viele andere Namen und Aspekte, die in dem einzelnen Bild nicht ausgesagt sind.

Ein kleiner Einblick in unsere "Theologie" im Unterricht!

An der Sammlung haben mitgearbeitet: Johanna Ahrens, Andreas Bednarz, Annika Fichter, Gloria Graffei, Joshua Ruh, Simon Schroeter, Corbinian Schulz, Emily Lindermann, Ben Weyen.

Lehrerin: Christine Hermann

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t