Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Der Schule eine Identität geben

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2006 03 21 - Der Schule eine IdentitaetGymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht bringt erstmals Chronik heraus

160 Seiten umfasst das erste Jahrbuch des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht. Es informiert über die Schulaktivitäten und ist abgerundet mit Klassenfotos.

BAD ZWISCHENAHN - Das Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht hat erstmals ein Jahrbuch herausgegeben. 160 Seiten stark ist die Chronik, die das fünfköpfige Redaktionsteam um Winfried Baroke, Traugott Eckhardt, Ahlke Gerdes, Bernd Munderloh und Kerstin Vogel erstellt hat.

Früher seien bereits von Schülern produzierte Jahrbücher erschienen sowie die vierteljährlich herausgegebene Schulinformation im DIN-A5-Format, berichtete Bernd Munderloh. Nun haben sich erstmals Lehrer zusammen gesetzt und das lesenswerte Nachschlagewerk erstellt, auch um dem Jahresrückblick mehr Seriosität zu geben, sagte Winfried Baroke.

„Während die Schulinformation oft genug Ergebnis der heißen Schreibfeder war, soll die Schuljahresschrift mit langem Atem entstehen und eine gesteigerte Qualität mit einer verbesserten Bildqualität vereinen", heißt es im Editorial. Die Chronik belegt eindrucksvoll, das diesem Anspruch Genüge getan wurde.

So finden sich Beiträge zum Unterrichtsgeschehen und den Arbeitsgemeinschaften ebenso wie Berichte über besondere Aktivitäten wie die Schulhofgestaltung. Weiterhin gibt das Jahrbuch Auskunft zu den Fahrten der Klassen und Kurse und informiert über die internationalen Tätigkeiten der Schule, darunter die Schulaustausche in die Türkei, nach Guatemala und in die USA. Abgerundet wird die Publikation mit Fotos der Mitarbeiter, der 5. bis 11. Klassen sowie den Jahrgängen 12 und 13.

Dadurch soll die Schrift auch dem besseren Kennenlernen dienen und eine Schulidentität schaffen, hofft Traugott Eckhardt und fügt hinzu: „Das ist bei über 1500 Schülern und über 100 Lehrkräften an zwei Standorten in drei Gebäuden eine schwierige Angelegenheit, aber auch eine herausfordernde Aufgabe."

Ein erster Schritt ist gemacht: Das Jahrbuch fand am Gymnasium reißenden Absatz. Von den 800 gedruckten Exemplaren sind nur noch einige wenige übrig. Doch die Lehrer bleiben nicht untätig und arbeiten schon an der Chronik für 2006. Bernd Munderloh: „Ich sammle schon wieder Material."

Thematisch relevante Beiträge:

Das GZE in der Presse

Stay home – bleib fit

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t