Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Beim GZE finden Wildbienen nun ein Zuhause

Beim GZE finden Wildbienen nun ein Zuhause

Nützlingsunterkünfte für den Naturschutz – ein Werkstattprojekt der Ländlichen Erwachsenenbildung als Angebot für Ammerländer Schulen wird vom Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht dankbar angenommen
,,Neue Chancen durch Arbeit für den Naturschutz" – so der Name des im Jahr 2021 gestarteten Projekts der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde sowie dem Umweltbildungszentrum Ammerland. Ebenfalls mit im Boot ist das Jobcenter des Landkreises Ammerland. Ziel des Projekts ist es, Menschen, die längere Zeit arbeitslos waren, den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern.

Die am Projekt Teilnehmenden haben es sich zur Aufgabe gemacht, professionelle Nützlingsunterkünfte, oft auch Insektenhotels genannt, für Wildbienen zu fertigen, um sie unter anderem an Schulen des Ammerlandes aufzustellen. So haben nicht nur die Insekten einen Nutzen, indem sie eine Nist- und Überwinterungshilfe erhalten, sondern auch die Schulen erhalten die Möglichkeit, die Insektenhotels für pädagogische Zwecke zu nutzen. Ulrich Kapteina vom Umweltbildungszentrum Ammerland hält die Beschäftigung mit Themen rund um den Umwelt- und Naturschutzes dringlicher denn je: „Durch den Rückgang natürlicher Lebensräume und der damit einhergehenden Verarmung vielfältiger, kleinräumiger Strukturen in der Landschaft sind Wildbienen immer häufiger darauf angewiesen, dass der Mensch unterstützend eingreift und ihnen entsprechende Alternativen anbietet. Hierfür sollten auch die Jugendlichen als Verantwortliche der kommenden Jahrzehnte sensibilisiert werden."

Auf Initiative von Franziska Fiehne, die gemeinsam mit Karin Müller die Umwelt-AG der Schule leitet, konnte bereits an der Außenstelle des Gymnasiums in Edewecht eine Nützlingsunterkunft errichtet werden und aktuell nun auch am Hauptstandort der Schule in Bad Zwischenahn direkt am Oberstufengebäude. Dieser sonnige Standort wurde bewusst ausgewählt, da sich Futterquellen für die Wildbienen direkt gegenüber auf einer größeren Ruderalfläche befinden. Schulleiter Klaus Friedrich zeigt sich sehr erfreut und dankt der Initiatorin herzlich für ihr Engagement für den Umweltbereich: „Diese neue Behausung ist für das GZE als Umwelt- und Nachhaltigkeitsschule eine besonders anschauliche Ergänzung unserer bestehenden Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz." Die Umwelt-AG, vertreten durch die Schülerinnen Ida Dierks und Celine Kuruoglu, wird es sich nun zur Aufgabe machen, die Schulöffentlichkeit durch kleine Aktionen über die Nützlingsunterkunft zu informieren.

Karin Müller

 

Insektenhotels

Projektteam Nützlingsunterkunft: von links hinten: Jörg Lammert, Franziska Fiehne, Ida Dierks, Celine Kuruoglu (alle GZE), vorne: Elke Espermüller (LEB),  hinten: Klaus Friedrich, Karin Müller (GZE), Ulrich Kapteina (Umweltbildungszentrum Ammerland), Saifudin Zahedi,  Olaf Gretenkord, vorne: Christian Kuhn, Horst Ahlers (alle LEB)

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Tamiga nds Schulen MIT Afrika 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t