Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Wilde Reise durch die Welt der Literatur

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

2016 05 14 - Wilde ReiseArbeitsgemeinschaft des GZE entwickelt eigenes Stück „Night Shifters" – Premiere am 20. Mai

Die Schüler nehmen für den Abend in der „Bar jeder Illusionen" Anleihen bei Großen der Weltliteratur. Eingebaut wird aber auch Musik – von Adele über Chopin bis hin zu Hans Zimmer.

Bad Zwischenahn Auch wenn es angesichts des sehr kurzen Schuljahres gar nicht so einfach war, hat die Theater-AG des Gymnasiums wieder genügend Schauspieler gefunden und probt fleißig für die Aufführungen im Mai.

Dabei haben die elf Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Andreas Leu diesmal keinen konkreten literarischen Text als Vorlage genommen, sondern eine Spielidee: entstanden ist daraus das Stück „Night Shifters".

Die (fast ausverkaufte) Premiere beginnt am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr im Forum des Schulzentrums in Bad Zwischenahn (Humboldt­straße 1c). Weitere Aufführungen sind für den 22., 24. und 25. Mai geplant, ebenfalls ab 19.30 Uhr. Die Vorstellungen dauern mit Pause knapp zwei Stunden.

Karten können in Bad Zwischenahn in den Pausen (Pausenhalle) erworben werden. Am Standort Edewecht werden Karten noch am 19. und 23. Mai (in einer der Pausen) verkauft. Schüler zahlen 2 Euro Eintritt, Erwachsene 4 Euro. Pro Termin stehen 96 Plätze zur Verfügung.

Zum Inhalt: Wenn es Nacht wird, öffnet Madame Irma ihre Erlebnis-Bar namens „Nachtschicht" und lädt ihre Gäste in eine literarische Traumwelt ein. Hier kann das Liebhaber-Publikum selbst zum Helden seiner Lieblingsdramen und -erzählungen werden. Madame Irma und ihr Personal, der undisziplinierte Ex-Schauspieler Max, die verwirrte und haltlos in die Texte Shakespeares verstrickte Ophelia und der sanftmütige Klavierspieler Sam schlüpfen in die gewünschten Rollen. Aber auch andere Gestalten werden durch Irmas exklusives Nischenangebot angezogen und bevölkern Abend für Abend die „Bar jeder Illusion": Schau- und Sensationslustige, verkrachte Theaterexistenzen und Schriftsteller mit Schreibblockade. Auch an diesem Abend wird dies nicht anders sein, aber irgendwie beginnen die Grenzen zwischen Realität und Illusion allmählich zu verschwimmen und das Treiben in der „Nachtschicht" wird immer chaotischer.

Zur Umsetzung dieser Idee haben die Schüler viel gelesen, geschrieben, improvisiert und verworfen und mit verschiedenen Theaterformen experimentiert. „Night Shifters" wird von vielen bekannten Figuren aus Literatur und (Pop-)Kultur bevölkert, seien es Gregor Samsa oder Hoffmanns Sandmann, Penthesilea, Dornröschen, Hamlet und viele andere. Und ganz nebenbei wird auch noch die Gretchenfrage gestellt.

„Da für uns der Spaß am Spielen im Vordergrund stehen sollte, haben wir uns dem Material spielerisch und respektlos genähert, so dass ein wildes, manchmal schräges und seltsames und hoffentlich auch unterhaltsames Stück daraus entstanden ist", heißt es in der Ankündigung.

Das GZE in der Presse

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t