Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht - Kontakt: Bad Zwischenahn icon---Email gelb / Tel.: 04403-94880 | Edewecht icon---Email gelb / Tel.: 04405-9856611

Impressionen vom anderen Ende der Welt

50 Exkursion nach La Réunion

Der Seminarfachkurs Französisch Jahrgang 12 hat in der zweiten Septemberhälfte unter der Leitung von Herrn Trümer und Frau Kilian endlich die bereits seit zwei Jahren ersehnte Reise in den Indischen Ozean unternommen!

Die 12 Schülerinnen und 6 Schüler besuchten die französische Übersee-Insel La Réunion, welche nicht nur mit allen Klimazonen der Erde und einem außerordentlichen Kulturgemisch aufwartet, sondern auch gleich mehrfach als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde.

Intensiv hatten sich die Unerschrockenen auf diese Reise vorbereitet: Einerseits im Seminarfach durch vertiefte theoretische und fächerübergreifende Auseinandersetzung im Rahmen der Facharbeiten in Jahrgang 11, beispielsweise zu den Themen Flora und Fauna, Religionsvielfalt und wirtschaftliche Subventionierungsprogramme; andererseits stellte sich die Reisegruppe in einem interkulturellen Workshop der Fremdheit dieses 10000 Kilometer entfernten Stück Frankreichs. Sprachliche Vorbereitung leistete der Französischunterricht auf erhöhtem Niveau, in dem die Themen "Le monde du travail" (Arbeitswelt) und "Notre planète, notre avenir" (Unser Planet, unsere Zukunft) auf dem Lehrplan standen.

Ohne Übertreibung lässt sich sagen: Die Erwartungen der Reisegruppe aus dem GZE wurden mehr als übertroffen!

Mithilfe ihrer französischen Freunde, die bereits im März 2017 im Ammerland zu Besuch gewesen waren, lernten die Jugendlichen das Leben in réunionesischen Familien kennen und bekamen einen kurzen, aber intensiven Einblick in die tropisch geprägte Lebensart. Herzstück des Projektes "On y va au travail!" (Auf gehts, an die Arbeit!) bildete auch diesmal wieder ein mehrtägiges Kurzpraktikum im Tandem. Die Schülerinnen und Schüler schnupperten mit ihren Partnerinnen und Partnern die Luft der Arbeitswelt in verschiedensten Betrieben, z. B. in einer Kaffeeplantage und -rösterei, einem Botanischen Garten, in der Zementverarbeitung oder in einem kreolischen Restaurant, aber auch in unterschiedlichen Einrichtungen der Bildung und des Gesundheitswesens.

Über all' diese Eindrücke hinaus bietet La Réunion mit seinem aktiven Vulkan, seiner gigantischen Bergwelt, den Tälern und Flüssen, dem tropischen Regenwald und dem in der Sonne bezaubernd glänzenden Meer ein schier unglaublich schönes und variationsreiches Stück Erde, welches sich für immer in die Köpfe und Herzen eingebrannt haben dürfte!

 

La Réunion-Informationsbox des GZE

  • Carte Reunion vide1200px-La Reunion-France on the globe .svgLa Réunion (korrekterweise eigenlich "Île de la Réunion") ist politisch gesehen ein Übersee-Département sowie eine Region Frankreichs. Somit gehört sie zur Europäischen Union obgleich sie im Indischen Ozean östlich von Madagaskar liegt.
  • Bis 1794 hieß die Insel Île Bourbon, unter Napoleon Île Bonaparte, dann bis 1848 wieder Île Bourbon. Bekannt ist sie hierzulande auch durch die "Bourbon-Vanille".
  • Die Hauptstadt Saint-Denis liegt an der Nordküste der Insel und hat ungefähr 150.000 Einwohner.
  • La Réunion, was deutsch etwa „Insel der Zusammenkunft" bedeutet, ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa drei Millionen Jahren entstanden, als der Vulkan Piton des Neiges aus dem Indischen Ozean aufstieg. Auch heute noch verläuft eine Vulkankette quer über die Insel, deren höchster Gipfel mit 3070 Metern der Piton des Neiges bildet und entlang welcher auch der 2631 Meter hohe und heute noch aktive Piton de la Fournaise liegt.
  • La Réunion hat ein tropisch-sommerfeuchtes Klima mit einer Regenzeit von Dezember bis März. Die Ostküste ist sehr regenreich, wohingegen die Westküste ein eher steppenartiges Klima aufweist.
  • Weitere Informationen zu La Réunion finden sich unter folgenden Links:

 

Die Insel ist vor etwa drei Millionen Jahren entstanden, als der Vulkan Piton des Neiges aus dem Indischen Ozean aufstieg. Eine Vulkankette, deren höchste Gipfel der Piton des Neiges (3070 m) und der noch aktive Piton de la Fournaise (2631 m)

 

Unesco Projektschule

UNESCO Projektschule 200px

Begabtenförderung

footer Begabung 200px

Umweltschule in Europa

Umweltschule 200px

Logo rund 100px

PraeventionsAG 100px

 Schulsanitaetsdienst 100px

Werder Lebenslang aktiv hoch 2D 100px

 Comenius Projekt 100px

Jufo 100px



K

o

n

t

a

k

t